Selbstbestimmt leben – Wie Du ein selbstbestimmtes Leben führst

 
Selbstbestimmt leben

Selbstbestimmt Leben. Das ist der Wunsch vieler Menschen – und dennoch leben die wenigsten wirklich nach ihren eigenen Werten und Zielen. Wie Du anfangen kannst, ein selbstbestimmtes Leben zu führen, erfährst Du in diesem Artikel.

Wenn Du das Gefühl hast, Du reagierst nur auf äußere Umstände, dann steckst Du vermutlich in einer Opfer-Haltung fest. Oft sind reaktive Menschen passiv. Sie haben das Gefühl, das „Schicksal“ habe sie im Griff.

In solch einen Fall jammerst diese Menschen oft über äußere Umstände oder Andere. Sie rauchen oft, trinken Alkohol oder benutzen Drogen, um ihr Leben erträglicher zu machen.

Denn ihnen ist nicht klar, was sie ändern können. Vermutlich ist ihnen noch nicht einmal klar, dass sie etwas ändern können.

In diesem Fall schadet ihr Verhalten ihnen auf lange Sicht. Denn sie kümmern sich nicht proaktiv um ihre Ziele und Wünsche.

 

„Darum kümmere ich mich später…“

Auch wenn Dir bewusst ist, dass Du was ändern könntest, Du aber dennoch ein Verhalten an den Tag legst, was destruktiv für Dich ist, bewältigst Du Dein Leben nur. Bewältigung ist passiv. Das eigene Leben gestalten, das geht nur aktiv. Oft warten Leute ab, anstatt selbstbestimmt zu leben.

Z. B. weißt Du vermutlich, dass Du eigentlich gesünder essen und Sport machen solltest. Du tust es aber nicht. Du denkst Dir vielleicht „Klar ist meine Plauze jetzt nicht so geil, aber hey, mir geht’s gut!“. Mag sein. Noch geht es Dir gut.

Auch wenn Du denkst, Dein zukünftiges Ich wird Dein jetziges Verhalten schon ausbalancieren können, wird es später nicht einfacher als jetzt. Im Gegenteil. Deine Probleme werden größer. Die aktuelle Faktenlage lautet: Du schadest Dir selbst. Selbstbestimmt leben sieht anders aus!

 

Selbstbestimmt leben: Entwicklung und Stärke

Das Gegenteil von dieser Bewältigungsstrategie ist Entwicklung. Entwicklung ist nicht nur viel nachhaltiger, sondern lässt sich auch aktiv von Dir gestalten.

Du möchtest z. B. eine Sprache lernen, welche Du aktuell nicht beherrschst. Jedoch lernst Du nun jeden Tag ein bisschen. Du bildest Dich weiter. Du bist aktiv. Es bringt Dich Deinem Ziel näher. Du nimmst Dein Leben in die Hand. Du bist selbstbestimmt. Du entwickelst Dich!

Es sind die kleinen, täglichen, sich wiederholenden Handlungen, die am Ende Deines Lebens darüber bestimmen, ob Du in Deinem Leben erfolgreich warst, oder eben nicht (Compound-Effekt).

Was auch immer Erfolg für Dich bedeutet, überlege Dir bei allem, was Du machst, ob es Dich für Deine Ziele und Deinen Erfolg weiterbringt, oder Dir schadet!

Nicht, dass Du nun denkst, ich möchte Dir Alkohol, Junkfood oder ähnliches ausnahmslos ausreden.

Es spricht nichts dagegen, Dir auch ab und an mal was zu gönnen. Es kommt jedoch immer auf die Position an, aus der heraus Du etwas machst.



 

Es kommt auf das Warum an

Bei der Frage, Warum Du etwas machst, unterscheide ich zwischen Bedürftigkeit und Stärke. An einem kurzen Beispiel erklärt bedeutet Bedürftigkeit so viel wie, Du machst etwas, weil Du es brauchst. Oder weil Du denkst, es sei nötig. Z. B., wenn Du Alkohol zur Bewältigung Deines harten Arbeitstages trinkst.

Aus Stärke heraus etwas zu tun bedeutet, Du machst etwas, weil Du es willst. Z. B. trinkst Du Alkohol, weil Du Dir bewusst mal einen Abend mit Freunden zum Entspannen gönnen möchtest. Oder, weil Du gerade gut gekocht hast und zum Essen mit Deiner Freundin mit einem Glas Rotwein anstoßen möchtest.

Du denkst Dir vielleicht, dass es egal ist. Weil die Handlung die gleiche ist. Aber glaub mir, es macht einen großen Unterschied, warum Du etwas machst! Bzw. aus welcher Position (Bedürftigkeit oder Stärke) heraus!

Um wirklich selbstbestimmt zu leben, solltest Du Dir bei nahezu allem, was Du in Deinem Leben machst, die folgende Frage stellen: Bringt es Dich weiter, oder ist es auf lange Sicht schädlich für Dich?

Frage Dich also bei den Handlungen, die Du so machst, ob diese Dich Deinen Zielen näher bringen! Diese Frage entscheidet, ob Du Dein Leben bewältigst, oder Dich in diesem entwickelst. Die Summe all dieser Fragen führt dazu, ob Dein Leben ein Erfolg oder Misserfolg wird.

Du hast es also in Deiner Hand. Selbstbestimmt leben liegt in Deiner eigenen Verantwortung! Solltest Du Unterstützung bei der Gestaltung eines selbstbestimmten Lebens haben, so könnte evtl. ein Life Coaching bei uns in Köln das Richtige für Dich sein.

Wenn Dir dieser Beitrag zum Thema „Selbstbestimmt leben“ gefallen hat, schreib Dich in unseren Coaching Newsletter ein, um keinen weiteren Blog-Beitrag mehr zu verpassen! Bei konkreten, individuellen Fragen wende Dich an einen Coach Köln.


Gregor Wojtowicz Profilbild
Veröffentlicht von Gregor Wojtowicz am
Coach bei Quality - Lifestyle Development Consultants

Gregor Wojtowicz ist Master der Wirtschaftspsychologie (M.Sc.) und Diplom Wirtschaftsmathematiker. Er arbeitet als Unternehmensberater und Business-Coach für international tätige Unternehmen sowie als Personal und Life Coach mit Privatpersonen. Seine Themenschwerpunkte liegen in den Bereichen Psychologie, Coaching, Persönlichkeitsentwicklung, Außenwirkung sowie Selbstmarketing.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.