Online Narzissmus Test

Vielen Dank für Deine Teilnahme!

Dein Narzissmus Test Ergebnis

Deine Auswertung

Mit Narzissmus stehen sowohl positiv als auch negativ konnotierte Aspekte mit im Zusammenhang. Deshalb beschreiben Psychologen Narzissmus durch ein Modell, welches aus zwei antagonistischen Facetten besteht.

Dem Modell liegt die Annahme zugrunde, dass Personen mit einer hohen narzisstischen Ausprägung sich bewundert sowie besonders fühlen möchten und stets bemüht sind, ein grandioses Selbstbild aufzubauen und aufrecht zuhalten.

Dazu stünden ihnen grundsätzlich zwei verschiedene (teilweise unbewusste und automatische) soziale Strategien zur Verfügung:

Durch Selbstpromotion erhaltenen Personen mit einer hohen Ausprägung im subklinischen Narzissmus soziale Bewunderung; durch einen Selbstschutz- bzw. Verteidigungsmechanismus versuchen sie, soziale Fehlschläge, die das eigene Selbstbild angreifen könnten, zu vermeiden.

Dies wird in dem Modell durch die zwei Facetten narzisstische Bewunderung und narzisstische Rivalität abgebildet. Jede Facette zerfällt dabei in drei Teilaspekte.
Die Facette der narzisstischen Bewunderung bildet die Strategien der Selbstpromotion ab. Selbstpromotion geschieht dabei durch
  • Phantasien der eigenen Grandiosität auf kognitiver Ebene,
  • Streben nach Einzigartigkeit sowie durch
  • charmante Verhaltensweisen
– beispielsweise durch eine optimistische Einstellung sowie durch selbstsicheres, dominantes und ausdrucksvolles Auftreten. Diese Verhaltenstendenzen können zu den von besonders narzisstischen Personen erwünschten Ergebnissen führen, wie beispielsweise sozialem Status, Erfolg, Lob, Wahl als Führer, Erhalt von Ressourcen sowie wahrgenommener Attraktivität. Diese als soziale Potenz beschriebenen, positiv erlebten Folgen der Selbstpromotion verstärken wiederum das grandiose Selbstbild und erhöhen die Wahrscheinlichkeit des Auftretens weiterer Selbstpromotion.
Die Facette der narzisstischen Rivalität wirkt antagonistisch und beinhaltet
  • Abwertung anderer,
  • Streben nach Überlegenheit und
  • aggressive Verhaltenstendenzen,
was in Zurückweisung, Übertretungen in Beziehungen, Unbeliebtheit, Kritik und mangelndem Vertrauen anderer resultieren kann. Diese unter dem Begriff sozialer Konflikt zusammengefassten Bedrohungen des Selbstbildes können zu weiteren Abwertungen anderer Personen und zur Intensivierung der aggressiven Verhaltenstendenzen führen, also insgesamt zu einer Steigerung der Auftrittswahrscheinlichkeit der Selbstschutz-Strategie

Die sechs Werte oben in der Grafik spiegeln genau diese sechs Ausprägungen wider, jeweils drei für narzisstische Bewunderung und narzisstische Rivalität. Die angezeigten Werte sind der Durchschnitt Deiner gegebenen Antworten der Fragen, die zu dieser Eigenschaft gehören.


Aus Deinen Antworten wurde ein Mittelwert errechnet, welcher durch die Antwortmöglichkeiten von eins bis sechs zwischen 1 und 6 liegen kann. Dein Wert lautet  
. Je höher Dein Wert, desto höher ist Deine narzisstische Ausprägung.

In der folgenden Grafik siehst Du, wie narzisstisch Du im Vergleich zu allen 
bist, die an unserem Narzissmus Test teilgenommen haben:


Die Ausprägungen der Eigenschaften in Deinen Testergebnissen geben Dir Hinweise zur Interpretation. Diese ersetzen natürlich keine gründliche Diagnostik Deiner Persönlichkeit. Bei individuellen Fragen könnte ein Personal Coaching zielführend sein.

Wenn Dir dieser Narzissmus Selbsttest gefallen hat, kannst Du hier auch direkt unseren kostenlosen Persönlichkeitstest oder unseren kostenlosen Motivationstest durchführen!

Sollten Dich Themen wie Motivation und Persönlichkeitsentwicklung interessieren, so schau auch in unserem Coaching Blog vorbei!
Falls Dich das Thema Narzissmus vertieft interessiert, findest Du hier ein sehr schönes und informatives Buch über Narzissmus